newsletter
Pl
De



 
die MASKE - deutsch-polnisch-griechische Theaterworkshops, Krzyżowa 10-16.02.2018. PDF Drucken E-Mail

die MASKE-Ausgrenzung. Gleichstellung. Identität. Ein Theaterprojekt von griechischen, polnischen & deutschen Jugendliche mit und ohne Behinderung. Was bedeutet Anderssein in der heutigen ‚Normal‘-Gesellschaft?

Das erste ‚die MASKE‘ Projekt MASKEN ÜBERWINDEN BARRIEREN fand 2015 in Komotini statt. Nun führen wir das trilaterale Folgeprojekt ‚die MASKE | OHNE GRENZEN UND BARRIEREN‘ durch.

Das von einer Videodoku begleitete Projekt beläuft sich über drei Projektphasen: Nach zwei Theater- und Bewegungsworkshops, die auch Teile der bildenden Kunst einschließen, und Video Sessions in Komotini Griechenland und Kreisau Polen werden wir unsere Performance zusammen in Köln auf dem Sommerblut Inklusionsfestival öffentlich aufführen.


‘die MASKE‘ bietet eine zeitgenössische interaktive Theaterperformance basierend auf einer gemeinsam zu erarbeitenden Vorlage. Wir entwickeln miteinander neue Formen von Kommunikation und künstlerischer Zusammenarbeit. Dabei richtet sich die Aufmerksamkeit auf den Faktor Freude & Spaß und das aktive Einbringen der eigenen Ideen und Erfahrungen mit den Themen Vielfalt und Ausgrenzung. Ein interessantes Outdoor-Programm in Griechenland rundet die Begegnungen ab.

Verantwortlicher Projektträger

PERPATO Verein für Menschen mit körperl. Einschränkungen & Freunde
Terma L. Dimokratias Str. | 69100 Komotini
Tel +30 25310 36909 | Fax +30 25310 82058 | info@perpato.gr | www.perpato.gr

Das Projekt der Jugendbegegnungen 2017/2018 in Griechenland, Polen und Deutschland wird gefördert im Programm EUROPEANS FOR PEACE:DISCRIMINATION. WATCH OUT! der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (EVZ).

Mit Unterstützung durch: Deutsches Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland Thessaloniki